Der Kanton Obwald

Im Zentrum der Schweiz befindet sich der Kanton Obwald, der von den Kantonen Luzern, Bern, Nidwald und Uri umgeben ist. Er hat eine bedeutende historische Vergangenheit: Gemeinsam mit Nidwald, Schwytz und Uri war er 1291 an der Gründung der Schweizer Eidgenossenschaft beteiligt. Die Stadt Sarnen ist der Hauptort des Kantons. Sie liegt zu Füßen der Berge und am Ufer des Sees, der ihren Namen trägt.

Ab 1889 entwickelte sich hier der Tourismussektor, der heute ein Viertel der Arbeitsplätze des Kantons sichert. Die Gebirgsmassive Pilatus und Titlis sowie zahlreiche Flüsse und Seen (u. a. der Sarnersee und Lungerersee) im Süden der Vierwaldstättersee bieten malerische und grandiose Landschaftskulissen. Auf den Almen oder in der Ranftschlucht, die vom Melchaa-Fluss geformt wurde, kann man eindrucksvolle Ausblicke auf die 'Hohe Brücke' genießen. Von Kriens bis zum Pilatus auf mehr als 2.000 m Höhe bieten Panorama-Gondelbahnen und die Luftseilbahn Dragon Ride atemberaubende Aussichten.

In der ganzen Region gibt es zahlreiche Wintersportorte, u. a. das Dorf Engelberg, das zu Füßen des über 3.000 m hohen Bergs Titlis liegt und durch den Schweizer Sänger Stefan Eicher berühmt geworden ist. Zu den angebotenen Aktivitäten zählen Ski- und Schlittenfahren, Paragliding oder Meditation im Kloster. Die Standseilbahn und Gondeln, u. a. Titlis-Rotair, die erste drehbare Luftseilbahn der Welt, sind ideale und bequeme Transportmittel, um die prachtvollen Landschaften zu bewundern. Im Frühjahr und Sommer zählen Wanderungen, Mountainbiken, Kanufahrten, Fallschirmspringen oder Tennis zu den beliebtesten Sportarten.

Der Verkehr wird durch zahlreiche Autostraßen erleichtert, die die verschiedenen Gemeinden und Städte der benachbarten Kantone miteinander verbinden. Bahnlinien gibt es seit dem 19. Jahrhundert, und einer dieser Züge fährt bis zum Pilatus, auf den die steilste Zahnradbahn der Welt führt.

Für die Wirtschaft herrschen ideale Voraussetzungen durch einen der günstigsten Steuersätze sowohl in der Schweiz als auch im internationalen Vergleich. Davon profitieren kleine und mittelgroße Unternehmen in den verschiedensten Sektoren, auch wenn die Landwirtschaft weiterhin eine vorherrschende Rolle spielt. Die Bauernhöfe sind Familienbetriebe, und die Bio-Landwirtschaft verzeichnet überdurchschnittlich hohe Wachstumsraten. Der Nahrungsmittelsektor entwickelt sich weiter (Nahrin AG), ebenso wie die Bereiche Bauwesen, Robotik oder Mikroelektronik sowie Dienstleistungen für den medizinischen Sektor und die NASA (Maxon Motor AG, Elfo AG).

die schönsten Objekte ; der Woche

BESONDERE EMPFEHLUNG / NEUHEIT
Verbier

Preis Wenden Sie sich an uns
BARNES VERBIER
Rue du Centre Sportif 22
CH-1936 VERBIER
+41 27 771 90 06